Taping

Was ist Kinesio-Taping?

Das Kinesiotape wurde Ende der 1970er Jahre von dem Kinesiologen und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt. Es ist das Kleben von elastischen Baumwollbändern auf die Haut, um Bewegungsabläufe zu erleichtern bzw. Schmerzen zu reduzieren.

Was bewirkt das Kinesiotape:

  • Reduktion von Schmerzen
  • Erhöhung oder Herabsetzen der Muskelspannung (z.B. bei Verspannungen)
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verbesserung des Lymphabflusses
  • abschwellende Wirkung
  • Stimulierung des Nervensystems
  • Mobilisieren von Verklebungen
  • Unterstützung der Gelenkfunktion

Anwendungsgebiete:

  • Muskelverspannungen
  • Schmerzen im Bewegungsapparat
  • Wirbelsäulenschmerzen
  • Sehnenreizungen
  • Narbenbehandlung

Kontraindikatonen:

  • offene Wunden
  • Schwellungen im Rahmen von Entzündungen
  • Hautirritationen, bzw. bekannte Allergie
  • bei Unwohlsein bzw. Juckreiz wird das Tape sofort abgenommen!